(was sind die “Berliner Stipvisiten”?)

Seit November 2016 lebe ich in einem der letzten Häuser seiner Art in Berlin. Unsaniert, von Grund auf grau, aussen und im Teppenhaus Grafitti, schmuddeliger Hinterhof. Das Haus ist ein typisch vierstöckiger Bau in Mitte. Es steht seit 10 Jahren so gut wie leer. An der Eingangstür gibt es keine Klingel. Wenn die Holztür hinter mir ins Schloß fällt fühle ich mich wie eine Königin die zu ihren Privatgemächern empor steigt. Trotz akutem Mangel an bezahlbarem Wohnraum kümmert sich der Eigentümer nicht um Sanierung oder Neuvermietung. Es ist ein Leichtes mit einer Immobilien dieser Größe und Lage reich zuwerden Was ist da los?

Genaues weiß ich nicht. Durch Zufall überhöre ich das Gespräch der Stammgäste im Späti (für Nicht-Berliner: Spätkauf, kurz Späti) in meiner Straße. “Erbengemeinschaft.”, sagt einer. “Über die ganze Welt verstreut. Das kann noch ewig dauern.”, ein Zweiter. Wer hier wohnt ist Langzeitmieter oder vermietet unter der Hand weiter. Eine 70 m2 Wohnung mit Mietvertrag von 2007 kostet 500€. Offiziell wird mit Kachelöfen geheizt. In meiner Wohnung stehen die Originale. Allerdings hat die Vormieterin sich bei Zeiten entschlossen Heizkörper zu montieren. Das Pärchen über mir, die einzigen weiteren Mieter, heizt mit Kohle. Im Winter höre ich sie morgens die Treppe hinunter hasten um die Briketts aus dem Keller zu holen.

Die anderen Wohnungen sind dauerhaft verschlossen. Eines Morgens klebt ein Zettel im Hausflur. Ein Filmteam kündigt sich an. Flutscheinwerfer werden aufgebaut. Angeblich haben die Eigentümer durch Vermietung der “Drehlokation” (Stichwort: DDR, 2. Weltkrieg und ähnliches) weitere Einnahmen. Die Wohnungstür im Erdgeschoss steht offen. Ich nutze die Gelegenheit um einen Blick ins Innere zu werfen. Zu meiner Überraschung ist sie teilmöbliert. Die Tapeten sind der Hammer! Wer auch immer hier gewohnt hat muss vom alten Schlag gewesen sein. Es ist grandios, DDR Geschichte pur…Gedreht wird an diesem Tag nur im Hinterhof.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Travel on:

see more of Berlin

more movies but this time it is Scotland

 

Leave a Reply