Fast umsonst und draussen

Schleswig Holstein, meerumschlungen

Eine 10-tägige Reise im Auto, mit Übernachtung auf den Höfen von Landvergnügen-Anbietern (LV). Wenig Text, viele Bilder. Irgendwie erschlägt mich die Vielzahl an Erlebnissen. Mit der Elb-Fähre von Cuxhaven nach Brunsbüttel, Auto abstellen, Sonne an Deck genießen. Vorteil dieser Streckenwahl ist, dass die Überfahrt zu einer bestimmten Uhrzeit gebucht werden kann. Wartezeit entfällt, und nach etwa einer Stunde erreicht man Schleswig Holstein. Wir fahren bis Marne, zum ersten LV-Stop bei Bäcker Kalle. Der Laden liegt im Industriegebiet, der Stellplatz istWeiterlesen

Galerie der Nacht

Ich verlasse das Haus um 21.30Uhr um mir meinen Schlafplatz an der frischen Luft zu suchen. Dazu muss ich nicht weit fahren. Ich stakse durchs hohe Gras bis ich sicher bin, dass man mich vom Weg nicht mehr sehen kann. Hinter einem Apfelbaum bäumt sich das Grün zu einem Damm auf, dahinter breite ich mein Lager aus. Allerdings beginnt es zu regnen, erst zaghaft, dann steigert sich der Rhythmus, und ich ziehe mich tief in mein Biwak zurück. Das istWeiterlesen

Die zwei Gesichter der Jade

Statt mit dem Auto weg zu fahren, wollen wir auf der Jade paddeln. Und zwar von Wapelersersiel, die etwa 8km, bis zum Campingplatz bei Nordbollenhagen. Thorstens Boot ist ein K2 Intex für (damals bei Action) 80€ und wiegt ca 15kg. Mein Boot ist ein 4,5 kg Packraft von MRS und deutlich teurer. Ich hatte ein ähnliches Modell wie Thorsten, habe es aber verkauft, weil es mir für längere Touren zu schwerfällig war. Nun stehen uns, für eine gemeinsame Tour, nurWeiterlesen

Zum Dritten, Vierten und Fünften

Landvergnügt, die Fünfte. Unser Zielort liegt in Friesland und nennt sich, meeresnah, Lüttje Ankerplatz. Ein ehemaliges Landgasthaus, jetzt Café mit Campingangebot. Elke und Ronny haben sich gefunden und beschlossen den Beruf an den Nagel zu hängen um etwas Sinnvolleres zu machen. In Schweiburg kauften sie einen Resthof, schütteten Schotter für den Wohnwagenbereich auf und gerieten mit den Nachbarn in die Haare. Keiner lebt still, wenn der böse Nachbar es nicht will. Unbeeindruckt ließen sie das Anwesen zurück und kauften 2020Weiterlesen

Da brat mir einer´ nen Storch…

Landvergnügen, die Vierte. Ich muss am Samstag früh raus um in Bremerhaven einen Erste Hilfe Kurs zu geben. Das soll aber nicht davon abhalten am Wochenende unterwegs zu sein. Thorsten kommt per Pedes zur Seminarstelle und, nach dem Aufräumen und Einkaufen, fahren wir nur 20 km weiter ins Örtchen Sievern. Hof Icken ist Anbieter von Landvergnügen. Zuerst sind wir etwas enttäuscht. Der Hof liegt mitten in einer Wohnsiedlung, der Stellplatz ist eine atmosphärlose gepflasterte Fläche auf der schon mehrere großeWeiterlesen

Kategorien

EnglishFrançaisDeutsch