Housesit Broxburn

 

 

Old Clapperton Cottage liegt direkt am Calder & Almondell Country Park. Zum Housesit, der einer meiner Favoriten ist, gehören:

Maddie, 8-jährige Greyhound-Mix Hündin,

die Kaninchen Finn und Lilly,

zahlreiche Vögel die sich ihre Voliere mit den Kaninchen teilen,

Koi Karpfen im Außenteich,

Fische im Aquarium,

Jake und Craigie, zwei Pferde-Rentner die ich ab und an für einen Ausritt zu begeistern versuchte.

Die geniale Lage im Grünen mit (eigentlich*) guter Bus/Zugverbindung nach Edinburgh erhöht den Reiz der Gegend.

*Die Busse sind ein Thema für sich. Sie fahren nicht laut Fahrplan. Manche ändern ihre Strecke auf der Rückfahrt, so dass die Einstiegsstelle nicht mehr angefahren wird. Ein Schotte erklärte mir die Ursache des Zufallprinzipes mit der Rivalität der beiden Busunternehmen “First” und “Lothian”. Die Anpassung der Fahrpläne scheint diesem Streit zum Opfer zu fallen.

 

Um die Zeichnungen zu vergrößern bitte “anklicken”, dann das Einzelbild nochmal anklicken.

 

 

Ausflüge:

Linlithgow, Geburtsort von Mary, Queen of Scots (1542-1587)

Um Mary ranken sich zahlreiche Geschichten. Die Mel Gibson Version hält sich dabei nur vage an die Vorlage.

1558 wird Mary mit dem französischen Thronfolger Franz II. verheiratet. Dieser stirbt schnell und Marys Schwiegermutter übernimmt die franz. Regierungsgeschäfte. Die Beiden verstehen sich eher schlecht als recht, so dass Mary nach Schottland zurück kehrt um dort zu regieren. In England herrscht die  protestantische Königin Elisabeth I. (Marys Tante zweiten Grades).

Elisabeth ist die Tochter Heinrichs des VIII und dessen zweiter Frau, Anne Boleyn. Da die katholische Kirche nie die Scheidung Heinrichs von seiner ersten Frau anerkannt hat, ist Elisaeth ein uneheliches Kind, ohne Anspruch auf den Thron. Mary weigert sich ebenfalls die englische Königin anzuerkennen.
1565 heiratet Mary ihren drei Jahre jüngeren Cousin Lord Darnley (Henry Stuart). Darnley ist englischer Untertan. Ein Kind aus der Ehe hätte Anspruch auf den engl Thron. Doch die Ehe läuft schlecht. Darnley fordert Machtzugeständnisse die Mary ihm verweigert. Zudem pflegt Mary ein enges Verhältnis zu ihrem Sekretär. Das stört ihren Ehemann. Darnley verbündet sich mit führenden protestantischen Adligen und überfällt (1566) die Königin in ihren Gemächern. Der Sekretär wird getötet und die Königin unter Hausarrest gestellt. Als die Wogen sich glätten, scheint es, als ob das Ehepaar sich versöhnt. Doch Darnley wird kurz darauf ermordet und Marys Beteiligung am Komplott stark angenommen. Mary heiratet den mutmasslichen Mörder ihres Mannes, den Earl of Bothwell. Die Adligen fordern ihre Abdankung. Sie landet im Gefängnis und unterzeichnet ihre Abdankung zugunsten ihres einjährigen Sohnes, Jakob des VI. Nur ein Jahr später gelingt Mary für kurze Zeit die Flucht. Sie bittet Elisabeth um Hilfe um zurück auf den schottischen Thron zu gelangen. Gleichzeitig weigert sie sich weiterhin Elisabtehs Status als Königin anzuerkennen. Mary wird also erneut gefangen genommen. Es folgen 18 Jahre Haft, teilweise unter angenehmen Bedingungen.
Mary gibt nicht auf und beteiligt sich diversen Verschwörungen mit dem Ziel Elisabeth zu beseitigen. Sie wird verständlicherweise zur Belastung. 1586 wird Mary des Hochverrates (Babington Verschwörung) schuldig befunden und zum Tode verurteilt.

 

Castle Linlithgow

 

 

 

 

 

Blackness, das Schiff das nie in See stach

Von See aus betrachtet formen die Burgmauern einen Schiffsbug, nach hinten ein Heck mit Kommandobrücke.

Ein Besuch in den gut erhaltenen Mauern lohnt sich. Mit etwas Phantasie kann die karge Lebensweise der damaligen Bewohner erspürt werden. Die Burg wurde zur Verteidigung, sowie als Gefängnis genutzt. Dabei gab es sehr unterschiedliche Quartiere. Hochrangige Insassen bekamen ein Zimmer in dem geheizt werden konnte. Die billigen Plätze befanden sich in einem Kellerverlies das bei Flut vom Wasser ausgespült, und so von Fäkalien gereinigt wurde. Nässe und Ratten gaben den Gefangenen den Rest.

Die Serie “Outlanders” wurde zu Teilen in der Ruine gedreht. Um bei den nächtlichen Schlachtszenen einen Mondscheineffekt zu erzielen, wurden Laternen eingesetzt. Die Anwohner des Nachbarortes Fife riefen daraufhin im Schloß an und meldeten Außerirdische gesichtet zu haben!

 

 

 

Blackness

 

 

 

 

Jupiter Artland

Jupiter Artland ist ein Skulpturen Park, nur einen Katzensprung von meiner Haustür entfernt. 1999 von dem Künstlerpaar Robert und Nicky Wilson gegründet, erstreckt sich das weitläufige Gelände über 1.2 m2 km. Verschiedene Künstler haben die Gelegenheit bekommen sich in einem der Winkel zu verwirklichen. Das Resultat ist eine Reise durch eine Phantasiewelt, eingebettet in die Landschaft. Absolut fabelhaft.

 

Life Mounds, Chalres Jencks

 

 

 

 

Rivers, Tania Kovats

Flaschensammlung von hundert Flüssen aus den Gewässern um die britschen Inseln herum.

 

Weeping Girls, Laura Ford

 

 

 

Schloß Stirling, Hauptbauphase 1496-1583

 

Schloß Stirling

 

Absolut einen Besuch wert! Die Geschichte des Schloßes und seiner königlichen Gemächer ist variantenreich aufgearbeitet. Wahlweise kann eine gratis Führung mitgelaufen werden, Videofilme veranschaulichen den historischen Alltag in den Küchen, und Figuren beleben die Szenerie.

Ein königliches Bankett bestand aus ausgewählten Speisen der Ländereien, sowie Importen aus Indien und den mediteranen Ländern. Der Gärtner hatte dafür zu sorgen, dass ausreichend Lebensmittel zur Verfügung standen. Andernfalls blieb sein Lohn aus. In den Küchen arbeiteten Männer und Jungen, Frauen kümmerten sich um die Herstellung des Ale. Jedem Bewohner standen 1,7 l Ale täglich zu, auch den Kindern! Dabei enthielt das Gebräu nur äußerst geringe Mengen Alkohol.

 

Mittealterliches rezept

Mittelalterliches Rezept

In den Gemächern des Königspaares findet sich eine feine Reproduktion des damaligen gewebten Wandbehanges. Zentral steht die Jagd auf das Einhorn. Was an Symbolik heute verloren ist, war zu Zeiten James des V. (um 1540) Allgemeinwissen. An der Existenz des Einhorns bestand kein Zweifel. Das Tier verkörperte Jesus Christus. In der Darstellung auf dem Wandschmuck wird das Einhorn gefangen und getötet. Im folgenden Abschnitt ist es auferstanden und an einen Grantapfelbaum gebunden. Der Baum symbolisiert Fruchtbarkeit und Heirat. Das Einhorn ist von der Liebe zu Maria getroffen und lässt sich einfangen.

 

Schloß Stirling

Schloß Stirling

 

 

Einhorn

 

Die Aussicht war zu Regierungszeiten sicher schöner. Leider entstehen im Zuge der Wohnungsnachfrage vermehrt Siedlungen mit identischem Gesicht.

 

Aussicht von Schloß Stirling

 

 

Perth

…sieht auf der Vorbeifahrt im Zug interessanter aus als es ist.  Die zwei Stunden die ich hier verbrachte, schlenderte ich durch die Einkaufszone. Mein Highlight war definitiv Pablo, “The Disco Bunny”. He made my day!!!

 

 

 

 

 

Leave a Reply