Mikroabenteuer

Ntscho-tschi* paddelt die halbe Märkische

September 4, 2021 Fast umsonst und draussen

*Winnetous Schwester Eckdaten der Unternehmung: Freunde in Berlin wiedersehen, anschliessend in vier Tagen 80 km, von insgesamt 180 km, der “Märkischen Umfahrt” paddeln. Die “Märkische Umfahrt” ist ein Rundweg auf der Spree, Dahme und diversen Seen, die miteinander verbunden sind. Meine Übernachtung soll wahlweise im Zelt oder Auto statt finden. Die nächtlichen Temperaturen sind rasant gesunken. Am Tag der Abreise habe ich einen einigermaßen festen Plan und einen schwirrenden Kopf. Tag 1: Beeskow-Raßmannsdorf, 11 km Ich verlasse die Hauptstadt amWeiterlesen

Galerie der Nacht

Ich nehme meinen “Kit” (Biwak, Schlafsack, Isomatte) und verlasse das Haus um 21.30Uhr um mir meinen Schlafplatz an der frischen Luft zu suchen. Dazu muss ich nicht weit fahren. Ich stakse durchs hohe Gras bis ich sicher bin, dass man mich vom Weg nicht mehr sehen kann. Hinter einem Apfelbaum bäumt sich das Grün zu einem Damm auf, dahinter breite ich mein Lager aus. Ich schlüpfe in den Schlafsack und gucke in den Himmel bis es dunkel wird. Allerdings beginntWeiterlesen

Grandios “scheitern”

Es fing alles ganz harmlos an. In meiner Facebook-Gruppe fragte jemand, ob Interesse an gemeinsamen Wanderungen, inklusive konkreter Vorschläge, bestünde. Der Heidschnuckenweg, gelegen in der Lüneburger Heide, war dabei. Etappe 1 umfasste die Strecke Hamburg bis Soltau, 105km, in 3 Tagen, 35km pro Tag. Das ist zu schaffen, dachte ich. Zusammen mit fünf Anderen bekundete ich mein Interesse. Bis zum Termin am Vatertag verschwanden die Anderen. Ich grübelte über das Wetter, hatte aber innerlich beschlossen, “komme was wolle”, zu wandern.Weiterlesen

Abenteuer a la carte

Ein Mikroabenteuer, zur Anregung, und trotz Corona.

Gute Nacht Geschichten

Februar 26, 2021 Fast umsonst und draussen

Im Gepäck: Winterschlafsack (Komfortzone -12), Isomatte, wahlweise Biwak. Die Temperatur liegt zZ nachts bei 7 Grad (ich gehöre nicht zur Survival-Fraktion). Folgend meine ersten Versuche zeltlose Nächte zu überstehen. Test: Wohnungseigener Balkon Einschlafen ist kein Problem. Nachts wache ich auf und habe das Gefühl mein Nacken wird es nicht überstehen. Ein Rollkragenpulli wäre nicht schlecht, auch eine Mütze kann ich empfehlen. Egal, ich bin zu müde um aufzustehen, ziehe mir den Schlafsack um die Ohren und lausche in die Dunkelheit.Weiterlesen

Kategorien

EnglishFrançaisDeutsch